08.05.2015

Arbeitsgruppentreffen des QuartiersNETZ am 05. Juni 2015

Nachdem sich am 11. Februar 2015 wieder rund 100 engagierte Bürgerinnen und Bürger zum zweiten Treffen der Arbeitsgruppen im AWO-Begegnungszentrum in Gelsenkirchen eingefunden haben, möchten wir erneut die Gelegenheit nutzen und allen Teilnehmer für den vollen Erfolg des Treffens danken. Es konnten spannende Ergebnisse erzielt werden. Die zugehörigen Ergebnisprotokolle werden wir bis Anfang April fertiggestellt haben. Diese, sowie alle älteren Protokolle der vergangenen Treffen, können hier heruntergeladen werden.

Am 05. Juni möchten wir Sie ganz herzlich erneut einladen mit uns gemeinsam Konzepte, Ideen und Anregungen auszutauschen. Dieses mal treffen wir uns im Hans-Sachs-Haus der Stadt Gelsenkirchen. Zögern Sie nicht vorbeizukommen und sich einer der vier Arbeitsgruppen, mit den Themen Nachhaltigkeit, Schulung und Beratung, Technikinteraktion und digitale Vernetzung des Quartiers, anzuschließen. Auch wenn Sie nicht bei den vorherigen Veranstaltungen zugegen waren, freuen wir uns über Ihre Teilnahme, vor Ort können Sie sich unkompliziert und ohne Vorkenntnisse einer Arbeitsgruppe anschließen. Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter!

Die Details zum dritten Arbeitsgruppentreffen finden Sie hier.

27.03.2015

Treffen der Arbeitsgruppe "Interaktion" am 08. Mai 2015

Nach den ersten übergreifenden AG-Treffen trifft sich nur die Arbeitsgruppe "Interaktion" zu einer außerplanmäßigen Arbeitseinheit am 08. Mai 2015 von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Diese Arbeitseinheit wurde vereinbart, um die Ergebnisse aus den bisherigen Treffen zu erweitern und zu ergänzen.

Als Treffpunkt wurde das IMZ in der Paulstraße 4 in Gelsenkirchen ausgemacht, eingeladen sind die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Interaktion", jeder Interessierte ist aber selbstverständlich ebenso herzlich willkommen. Inhaltlich ist unter anderem eine kurze Präsentation unterschiedlicher Interaktionsmöglichkeiten geplant.

15.01.2015

Arbeitsgruppentreffen des QuartiersNETZ am 11. Februar 2015

Nachdem sich am 01. Dezember 2014 etwa 100 Bürgerinnen und Bürger zum ersten Treffen der Arbeitsgruppen im AWO-Begegnungszentrum in Gelsenkirchen eingefunden haben, möchten wir schon wie zuvor die Gelegenheit nutzen und allen Teilnehmer für den vollen Erfolg des Treffens danken.

An diesen soll mit dem zweiten Treffen der Arbeitsgruppen des QuartiersNETZ am 11. Februar 2015 nahtlos angeschlossen werden, wozu wir Sie wieder ganz herzlich einladen möchten! Zögern Sie nicht vorbeizukommen und sich einer Arbeitsgruppe anzuschließen, auch wenn Sie nicht bei den bisherigen Veranstaltungen zugegen waren. Vor Ort können Sie sich gerne für die Mitarbeit in einer der vier Gruppen entscheiden.

Details zum ersten Arbeitsgruppentreffen finden Sie hier.

11.11.2014

Arbeitsgruppentreffen am 01. Dezember 2014

Am 27. Oktober 2014 fanden sich rund 150 Bürgerinnen und Bürger im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen zur Auftaktkonferenz des Projektes QuartiersNETZ ein und gaben so den Startschuss zu einem gemeinsamen Gestalten und Verbessern des Lebens in den Quartieren Gelsenkirchens. Wir möchten uns hiermit bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern bedanken, die dafür gesorgt haben, dass die Auftaktkonferenz ein voller Erfolg war.

Die dort gebildeten Arbeitsgruppen treffen sich nun am 01. Dezember 2014 im AWO-Begegnungszentrum Gelsenkirchen um die Zusammenarbeit weiter fortzusetzen. Hier zu möchten wir Sie erneut ganz herzlich einladen! Zögern Sie nicht vorbeizukommen und sich einer Arbeitsgruppe anzuschließen, auch wenn Sie nicht bei der Auftaktkonferenz zugegen waren. Vor Ort können Sie sich gerne für die Mitarbeit in einer der vier Gruppen entscheiden.

Details zum ersten Arbeitsgruppentreffen finden Sie hier.

15.10.2014

Auftaktkonferenz am 27. Oktober

Am 27. Oktober 2014 findet im Rahmen des Projektes QuartiersNETZ eine große Auftaktkonferenz im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen statt. Die Konferenz stellt damit den Ausgangspunkt einer gemeinsamen, öffentlich geförderten, Arbeit der Bürgerinnen und Bürger, der Dienstleister sowie der kommunalen Partner der Region dar, die in den ersten vier Jahren wissenschaftlich durch das Projekt begleitet wird. Ziel ist es, das Leben und Miteinander in den Quartieren aktiv zu gestalten und für alle Beteiligten zu verbessern.

Details dazu finden Sie hier.

Additional information